Kooperationen mit Dabringhausen
Die Kirchengemeinden Dabringhausen und Dhünn werden zum 1. August pfarramtlich verbunden und von Pfarrer Albrecht Keller pfarramtlich verwaltet. Beide Gemeinden bleiben rechtlich eigenständig.
Unser Hauptanliegen ist es, die Verkündigung des Evangeliums, also die Botschaft von der Liebe Gottes für die Welt, im Alltag zu leben. Dies geschieht in Gruppen und Kreisen, in unseren beiden Kindergärten und in der Feier des Gottesdienstes in unseren beiden Kirchen.
Das Gemeindeleben in Dhünn ist geprägt durch das vertrauensvolle Zusammenwirken von Kirchengemeinde und CVJM mit eigenem Vereinshaus. In Dabringhausen unterstützt seit 1996 ein Förderverein die Gemeinde- und Jugendarbeit, insbesondere durch Teilfinanzierung einer Jugendreferentenstelle. Es bestehen gute Kontakte im Rahmen der Ev. Allianz und zur katholischen Pfarrgemeinde. Beide Gemeinden tragen je einen Kindergarten.

An den Sonntagen und kirchlichen Feiertagen wird zu Gottesdiensten eingeladen, des weiteren zu Schulgottesdiensten, Krankenhausgottesdiensten und Andachten in Alten- und Pflegeheimen.
Der Konfirmandenunterricht wird gemäß der Rahmenordnung der EKiR erteilt.  Die Seelsorge wird ausgeübt. Alle Chöre und Abteilungen sowie kirchlichen Gruppen werden gefördert und wirken vertrauensvoll zusammen.